Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies

Elektroscooter

Ein Elektroscooter ermöglicht ein aktives und selbstständiges Leben

Ein Handicap muss nicht gleich heißen, dass Sie nicht mehr am Leben teilnehmen können. Elektroscooter machen es möglich, dass ein Treffen mit Freunden, die traditionelle Bridge-Runde, ein Besuch bei der Familie, ein Ausflug mit den Enkeln in den Zoo oder einfach nur der selbstständige Einkauf weiterhin stattfinden können.

Unsere Elektroscooter sind für drinnen und draußen geeignet und es stehen Standard-, Komfort- und Premiummodelle zur Auswahl. Mit unseren kleinen faltbaren Reisemodellen ist es sogar möglich, die Welt zu erkunden.

Bild

Gatsby

  • Geschwindigkeit: 15 km/h
  • Reichweite: bis zu 32 km
  • Gesamtlast: 145 kg
  • bringt Sie im Alltag sicher und bequem von A nach B

Orion Pro 10 km/h

  • Geschwindigkeit: 10 km/h
  • Reichweite: 52 km
  • für weitere Strecken geeignet
  • elektrische Kurvendrosselung sorgt für Sicherheit
  • individuelle Gestaltung durch Farbauswahl
Bild
Bild

Texel

  • Geschwindigkeit: 15 km/h
  • Nutzergewicht: bis zu 200 kg
  • Reichweite: bis zu 50 km/h
  • Digitaltacho
  • LED-Beleuchtung
  • sportliches und edles Design

Di Blasi R30

  • Per Knopfdruck faltbar
  • Leicht transportierbar
  • Dank Griff und kleinen Rollen wie ein Koffer ziehbar
  • Eignet sich für all diejenigen, die auch auf Reisen nicht auf einen Elektroscooter verzichten möchten
Bild

Elektroscooter anschaffen: Privatkauf oder Service der Krankenkassen nutzen?

Sollten Sie einen Elektroscooter benötigen, sollten Sie vorab die Frage klären, ob Sie diesen privat finanzieren wollen oder den Service Ihrer Krankenkasse nutzen wollen.

Bei einem Full-Service-Paket Ihrer Krankenkasse können Sie das ausgewählte Modell gegen einen Qualitätsaufschlag 5 Jahre nutzen. Es bleibt jedoch Eigentum der Krankenversicherung. In der Regel enthält das Paket die Kosten für Reparaturen und Ersatzteile. Kaufen Sie privat gehört das Mobil ganz Ihnen, Sie müssen jedoch auch selbst für alle weiteren Ausgaben aufkommen.

Voraussetzungen für die Serviceleistung der Krankenversicherungen Soll die Krankenkasse die Kosten für einen Elektroscooter übernehmen, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie müssen die medizinische Notwendigkeit, einen Elektroscooter zu benötigen, vorweisen.
  • Ihre Sehfähigkeit muss ausreichen, um am Straßenverkehr teilnehmen zu können.
  • Sie müssen über eine geeignete Unterstellmöglichkeit verfügen. Diese muss:
    einen Stromanschluss haben
    diebstahlsicher sein
    wetterfest sein
    ohne Hilfe anderer erreichbar sein

Zudem ist zu beachten, dass

  • bei einem Gewicht von 140kg und mehr eine sogenannte XL-Versorgung vorgesehen ist.
  • für schnellere Elektroscooter (über 6 km/h) ein Aufpreis anfällt.
  • angegeben werden muss, ob sich die Bedienung links oder rechts befindet.


Antworten auf häufig gestellte Fragen zu Elektroscootern

Wo kann man mit dem Elektroscooter fahren?


Mit einem Elektroscooter kann man sich in den eigenen vier Wänden problemlos fortbewegen, da es dank der sparsamen, geräuscharmen und umweltfreundlichen Elektromotoren keine Abgase ausstößt. Aber auch außerhalb der eigenen vier Wände kann der Elektroscooter genutzt werden, um selbstständig einzukaufen, Arzttermine wahrzunehmen, Freunde und Familie zu besuchen oder an Ausflügen teilzunehmen.


Wo darf man einen Elektroscooter nutzen?


Im Straßenverkehr dürfen Elektroscooter abhängig von der zu erreichenden Geschwindigkeit in Schrittgeschwindigkeit auf Gehwegen fahren, aber auch Radwege und die Straße nutzen.
Bis zu 6km/h: Sie dürfen auf Rad-, Geh-, und Feldwegen, in Einkaufszentren und in Supermärkten fahren. Sie dürfen sich nicht auf der Straße fortbewegen.
10km/h-15km/h: Sie dürfen ebenfalls Rad-, Geh-, und Feldwegen, aber auch die Straße nutzen. Hierzu muss Ihr Modell mit Licht und Blinkern ausgestattet sein und eine reflektierende Heckmarkierungstafel besitzen. Zudem müssen Sie sich selbstverständlich an die geltende Straßenverkehrsordnung halten.
Generell sollten Sie
keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährden oder behindern.
sich auf Gehwegen im Schritttempo fortbewegen.
aufmerksam und vorausschauend am Straßenverkehr teilnehmen.



Wie weit fährt ein Elektroscooter?


Die Reichweite eines Elektroscooters ist ein wichtiges Kriterium für Ihre Mobilität. Eine allgemeine Aussage ist jedoch nicht möglich. Die Reichweite hängt vom jeweiligen Modell ab und liegt zwischen 20 und 60 Kilometern. Zusätzlich wird sie von äußeren Einflüssen und weiteren Faktoren beeinflusst. Dazu zählen:
Ladestatus
Geschwindigkeit
Untergrund
Reifendruck
Wetterverhältnisse
Körpergewicht
Zuladung


Muss man beim Fahren mit einem Elektroscooter einen Helm tragen?


Nein, es besteht keine gesetzliche Helmpflicht.


Muss man sich während der Fahrt mit einem Gurt anschnallen?


Nein, es besteht keine Gurtpflicht.


Wie schnell fährt ein Elektroscooter?


Die Geschwindigkeit hängt vom Modell ab. Sie liegt in der Regel zwischen 6 km/h und 15 km/h.


Braucht man zum Fahren eines Elektroscooters einen Führerschein?


In der Regel nicht. Modelle, die nicht schneller als 25 km/h fahren, können ohne Führerschein genutzt werden. Es gibt jedoch einige Bedingungen, die erfüllt werden müssen, um mit einem Elektroscooter am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Der Nutzer
muss mindestens 15 Jahre alt sein.
die gängigen Straßenverkehrsregeln kennen.
das Mobil sicher im Straßenverkehr bewegen können.
Kinder unter 15 Jahre, die auf einen Elektroscooter angewiesen sind, dürfen ein Modell fahren, das eine Geschwindigkeit von 10 km/h nicht überschreitet.


Welche Versicherung braucht man für einen Elektroscooter?


Die benötigte Versicherung hängt vom Modell ab. Für Elektroscooter, die nicht schneller als 6 km/h fahren, gibt es keine Versicherungspflicht. Elektroscooter, die schneller fahren, benötigen eine Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung. Diese muss mit einem sogenannten „Mofa-Kennzeichen“ nachgewiesen werden. Modelle mit einer Geschwindigkeit zwischen 12 km/h und 15 km/h sind mit einer Betriebserlaubnis des Händlers ausgestattet. Diese besteht aus einem Gutachten vom TÜV und einem Vermerk mit Stempel der Straßenverkehrsbehörde oder einer allgemeinen Betriebserlaubnis (ABE). Diese sollten Sie immer dabei haben. Ein Elektroscooter muss nicht an oder umgemeldet werden. Es ist ratsam, den Elektroscooter über die private Haftpflichtversicherung zu versichern, damit sicherheitshalber ein Versicherungsschutz besteht.


Muss ein Elektroscooter zum TÜV?


Liegt die Geschwindigkeit Ihres Elektroscooters unter 15 km/h muss er nicht zum TÜV. Trotzdem sollten alle Funktionen und die Fahrtüchtigkeit immer wieder kontrolliert werden. Pflegen und warten Sie Ihren Elektroscooter regelmäßig und gut bleibt er Ihnen länger erhalten. Der Akku muss in der Regel, egal ob eine Gel- oder Lithiumbatterie verbaut ist, nicht gewartet werden, sollte jedoch zweimal jährlich von einem Fachmann kontrolliert werden. Zudem sollten Sie die folgenden Dinge beachten:
Vor der Inbetriebnahme Ihres Elektroscooters sollten Sie die Batterie mindestens 24h laden.
Nach der ersten Vollladung sollte der Akku erst wieder geladen werden, wenn er komplett entladen ist. Auch nach der zweiten Ladung sollte die Batterie zunächst gänzlich leer sein.
Nutzen Sie Ihren Elektroscooter nicht, sollte er durchgehend mit Strom versorgt werden.


Müssen für einen Elektroscooter Steuern gezahlt werden?


Für einen Elektroscooter muss keine Kraftfahrzeugsteuer gezahlt werden.


Kann man eine kostenlose Probefahrt machen?


Sie können in einem unserer Orbisana Sanitätshäuser oder bei einem Händler eine kostenlose Probefahrt machen. Dies ist die beste Möglichkeit, um zu klären, welches Modell Ihren Wünschen und Bedürfnissen entspricht.


Kann man mit einem Elektroscooter mit Auto, Bus, Bahn und Flugzeug reisen?


Es gibt spezielle Modelle, die sich einfach falten lassen und ohne Probleme mit auf Reisen genommen werden könne. Sie lassen sich platzsparend im Auto, in Bus, Bahn oder Flugzeug verstauen.


Übernimmt die Krankenkasse die Kosten für einen Elektroscooter?


Als Sonderform der Elektrorollstühle besteht die Möglichkeit, dass Ihr Elektroscooter von der Krankenversicherung finanziert oder bezuschusst wird. Dazu ist ein Nachweis, dass eine Mobilitätshilfe benötigt wird, erforderlich. Sie sollten zudem beachten, dass nur Modelle mit einer Hilfsmittelnummer gefördert werden. Nicht alle Geräte verfügen über eine solche Nummer.


Unterschiedliche Modelle und ihre technischen Daten im Überblick

Die Auswahl an Elektroscootern ist groß. Um nicht den Überblick zu verlieren und das passende Modell für Sie zu finden, sollten Sie die unterschiedlichen Modelle in Ruhe miteinander vergleichen und klären, wofür Sie ihr Modell benutzen möchten. Denn dies ist ausschlaggebend für die richtige Wahl.

Sollten Sie weitere Modelle kennenlernen wollen, können wir diese in eines unserer Sanitätshäuser liefern lassen.

Den richtigen Elektroscooter finden: wir beraten Sie gerne

Die Wahl des richtigen Elektroscooters geht über den Vergleich der Daten hinaus. Vereinbaren Sie einen Beratungstermin und wir stehen Ihnen für alle Ihre Fragen zur Verfügung. Bei einer kostenlosen Probefahrt – egal ob bei uns vor Ort oder bequem bei Ihnen zu Hause – können Sie zudem klären, wie sich das Gefährt anfühlt, ob Sie komfortabel darauf sitzen können und wie es sich bedienen lässt. Gerne beraten wir Sie auch zu anderen Formen der Elektromobilität. Lassen Sie uns Ihre Nachricht über das Kontaktformular zukommen und wir werden uns zeitnah bei Ihnen melden.

Jetzt Ihr Herzinfarktrisiko senken
Bestimmen Sie auf Basis der Daten der PROCAM-Studie Ihr Herzinfarktrisiko und erfahren Sie, wie Sie Ihre Herzgesundheit aktiv unterstützen können.
Zum kostenlosen Test