Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor 6 Monate

Abnehmen mit Brot und Kuchen – da steckt noch mehr drin!

5Sterne
(9)

Mit ihrer Buchreihe "Abnehmen mit Brot und Kuchen" aus der Wölkchenbäckerei wurde die Hamburgerin Güldane Altekrüger über Nacht zur Bestseller-Autorin. Ohne ernährungswissenschaftliche Vorkenntnisse entwickelte sie Rezepte, die Menschen jeden Alters massenhaft begeistern, weil sie halten, was versprochen wird: mit Genuss und ohne Diät abnehmen, das geht.

Im Interview mit Claudia Strohmayer von Orbisana erklärt die Selfmade-Geschäftsfrau und zweifache Mutter, wie der Erfolg ihr Leben veränderte, verrät, welche positiven Ernährungseffekte sich noch hinter den leckeren Rezepten verstecken und warum gerade Diabetiker zu Ihren Fans gehören. Auch erhalten Sie ein Gratis-Rezept aus dem neuesten Back- und Kochbuch der Wölkchenbäckerei.

Orbisana: Mit ihrem ersten Backbuch „Abnehmen mit Brot und Kuchen“ der Wölkchenbäckerei haben sie 2018 wochenlang die Bestsellerlisten angeführt und insgesamt rund 285.000 Exemplare verkauft. Wie hat der Erfolg Ihr Leben verändert?

Altekrüger: Der Erfolg hat wirklich alles auf den Kopf gestellt. Trotz vieler Verlagsangebote habe ich mich damals sehr schnell dazu entschlossen, das Buch selbst herauszugeben. Doch nach kurzer Zeit war klar: Ich brauche Verstärkung. So hat mein Mann seinen Job aufgegeben, um mich tatkräftig zu unterstützen. Seitdem arbeiten wir Seite an Seite und wachsen gemeinsam an den täglichen Aufgaben. So bin ich 2019 über 50-Mal verreist gewesen, auf Veranstaltungen und Fernsehsendungen. Plötzlich sieht man sich im Fernsehen und in Live-Auftritten, gibt Lesungen, hält Workshops und wird sogar auf der Straße erkannt. Eine große Herausforderung ist dabei auch das Familien-Management. So arbeiten wir meist, wenn unsere beiden Kinder in der Betreuung sind oder bereits schlafen. Denn nachmittags ist Familienzeit.

Orbisana: Das klingt nach viel Arbeit und wenig Ruhephasen. Was sind Ihre Tipps für eine gute Work-Life-Balance?

Altekrüger: Ich gönne mir zwischendurch immer mal wieder eine Pause. Doch müsste ich lügen, wenn ich sage, bei mir ist alles perfekt und ich habe eine ausgewogene Work-Life-Balance. Das schaffe ich nicht immer, aber ich arbeite daran. Prioritäten setzen spielt hier eine wichtige Rolle. Dabei steht für mich unser Familienleben immer an erster Stelle. Wir genießen Familienauszeiten wie ein langes Wochenende, an dem wir nach Möglichkeit wegfahren, um auszuspannen. Und ab und an nehme ich mir auch einmal etwas Zeit für mich ganz alleine.

Orbisana: Im Rahmen der Rezepterstellung beschäftigen Sie sich viel mit Ernährungseffekten um festzustellen, welche Zutaten welche Wirkungsweise entfalten. In Ihren Rezepten greifen Sie häufig auf Flohsamenschalen und Haferkleie zurück. Welche Wirkung haben die beiden?

Altekrüger: Beide sind sehr ballaststoffreich, quellen beim Verdauungsprozess auf und halten uns so lange satt. Perfekt zum Abnehmen. Der Blutzuckerspiegel steigt dabei, wenn überhaupt nur sehr langsam an. Die Haferkleie, mein absolutes Superfood, ist darüber hinaus gut gegen Cholesterin, weil sie Gallensäure bindet. Das hat auch noch den schönen Nebeneffekt, dem Körper eine Art kleine Reinigung zu gönnen. Flohsamenschalen sind ebenfalls ein gutes Bindemittel und daher wichtig für mein Gebäck, da ich versuche, soviel Mehl wie möglich einzusparen. Im Austausch dafür verwende ich häufig eine Quark-Ei-Masse, die für den Proteingehalt wichtig ist, aber den Teig leider nicht so gut bindet. Hier sind Flohsamenschalen perfekt. Aus diesem Grund sind sie mein zweites Superfood: Flohsamenschalen binden den Teig, halten lange satt und regulieren auch noch die Verdauung.

Orbisana: Neben der Reduzierung von Übergewicht erwähnten Sie gerade auch Cholesterin und eine gesunde Verdauung. Wer kann sonst noch von Ihren Rezeptideen profitieren, Diabetiker vielleicht?

Altekrüger: In meinem ersten Buch lag der Fokus ganz klar auf dem Thema Abnehmen. Als sich aber unheimlich viele Diabetiker bei mir gemeldet haben, die froh waren, endlich auch Brot und Kuchen essen zu können, habe ich mich intensiver mit der Wechselwirkung meiner Zutaten über das Thema Abnehmen hinaus beschäftigt. Seither achte ich verstärkt darauf, dass die Rezepte zum Beispiel auch für Menschen mit Diabetes oder zu hohen Cholesterinwerten geeignet sind.

Orbisana: Wie kommen Sie auf die vielen neuen Rezepte?

Altekrüger: Meistens aus Gelüsten. Ich bin eine sehr gute Esserin und ich liebe Gebäck. Gleichzeitig möchte ich aber nicht zunehmen. Das beflügelt meine Kreativität. Auch erhalte ich mittlerweile ganz viel Post und Nachrichten, in denen ich gebeten werde, „ungesunde“ Lieblingsgerichte neu zu erfinden.

Orbisana: Und wie wird dann entschieden, ob es ein Rezept in das nächste Kochbuch schafft?

Altekrüger: Das ist leicht zu beantworten. Wenn die Zubereitung einfach ist, nur natürliche Zutaten reinkommen, die problemlos zu besorgen sind, es schmeckt und von der Konsistenz her passt. Kurzum, es muss geling sicher sein.

Orbisana: Neben Ihren Kochbüchern bieten Sie auch Backmischungen und online Backkurse an. Was ist Ihr nächstes Projekt?

Altekrüger: Wir haben einen Laden in Hamburg eröffnet, den wir gerade aufbauen. Hier werden wir zukünftig Backkurse vor Ort anbieten. Und im Mai 2021 erscheint mein neuestes Kochbuch mit dem Titel „Wölkchenleichtes Grill- und Partybuffet“. Eine Kostprobe daraus habe ich mitgebracht.

Vielen Dank für das interessante Interview und viel Erfolg für Ihre weiteren Vorhaben!

Sonntagsbrot aus "Abnehmen mit Brot und Kuchen"

Zutaten
500 g Magerquark
1 Ei
360 g Dinkelmehl Type 1050
1 Pkg Backpulver
1 TL Salz
Zubereitung
  1. Den Ofen auf 180°O-/U-Hitze vorheizen.
  2. In einer Schüssel Magerquark mit Ei, Dinkelmehl und Backpulver cremig rühren.
  3. Salz dazugeben und zu einem geschmeidigen, leicht klebrigen Teig kneten.
  4. Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche geben. Den Teig zu einem Laib formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech platzieren. Auf mittlerer Schiene des Ofens etwa 40 Minuten backen.
  5. Auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

Die Nährwertangaben beziehen sich auf eine Scheibe Brot (1/16).

Inhaltsstoffe
Energie
72 kcal
Fett
0 g
Kohlenhydrate
12 g
Protein
1 g

Alles aus der Wölkchenbäckerei gibt es bei Orbisana

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Jetzt Ihr Herzinfarktrisiko senken
Bestimmen Sie auf Basis der Daten der PROCAM-Studie Ihr Herzinfarktrisiko und erfahren Sie, wie Sie Ihre Herzgesundheit aktiv unterstützen können.
Zum kostenlosen Test