vor einem Monat

Die wichtigsten Fakten rund um Schwerhörigkeit

5Sterne
(2)

Mit dem Alter nimmt die Hörfähigkeit ab. Aber warum ist das so? Und was können Sie gegen Schwerhörigkeit tun? Hier lesen Sie mehr.

| INHALT |

Schwerhörigkeit – ein häufiges Problem

Welche Ursachen kann Schwerhörigkeit haben?

Bin ich schwerhörig? Das sind die Anzeichen!

Wie Sie Schwerhörigkeit bzw. Altersschwerhörigkeit vorbeugen können

Lesedauer 6 Minuten

Schwerhörigkeit – ein häufiges Problem

In der Altersgruppe von 55 bis 75 geben mehr als ein Drittel der Deutschen an, schwerhörig zu sein. Schwerhörigkeit – vor allem im Alter – ist also kein seltenes Problem. Im Gegenteil. Zu viele Menschen sind von der sogenannten Altersschwerhörigkeit betroffen und leiden unter Einschränkungen im Alltag.

Betroffene können der Lieblingsfernsehsendung, dem Hörbuch oder Gesprächen mit Freunden und Familie nur noch unter großer Anstrengung folgen. Ist die Hörfähigkeit stark eingeschränkt, kann das sogar zu Einsamkeit und Isolation führen. Doch es gibt Lösungen.

Welche Ursachen kann Schwerhörigkeit haben?

Das sind die häufigsten Ursachen für Schwerhörigkeit im Alter:

  • Die Hörfähigkeit nimmt im Alter genau wie das Sehvermögen allmählich ab – es handelt sich leider um einen normalen Alterungsprozess.
  • Dauerhafte Lärmbelästigung und starker Lärm (beispielsweise im Beruf oder durch Kopfhörer) kann das Trommelfell, das Mittelohr und das Innenohr schädigen.
  • Mittelohrentzündungen, Infektionen, ein Hörsturz, eine Otosklerose oder eine Verstopfung des Gehörgangs mit Ohrenschmalz können das Hörvermögen einschränken.

Bei jungen Menschen und Kindern ist eine Schwerhörigkeit dagegen oft angeboren oder auf eine degenerative Krankheit zurückzuführen.

Bin ich schwerhörig? Das sind die Anzeichen!

Nimmt die Hörfähigkeit nach und nach ab, fällt der Hörverlust möglicherweise nicht sofort auf. Die Schwerhörigkeit kann in vier Schweregrade unterteilt werden: mild, moderat, stark und sehr stark.

Bei einer milden Schwerhörigkeit können beispielsweise Gespräche im Flüsterton nicht mehr verstanden werden, während bei forgeschrittener Schwerhörigkeit selbst sehr laute Geräusche höchstens als Vibration wahrgenommen werden (siehe Infografik).

Das sind die ersten Anzeichen einer Schwerhörigkeit:

  • „Nebengeräusche“ wie das Rauschen von Blättern, Vogelgezwitscher oder auch das Surren des Kühlschranks werden nicht mehr wahrgenommen
  • Das Telefon wird häufiger überhört
  • Gespräche werden schlechter verstanden und Sie müssen häufiger nachfragen
  • Bei einer Geräuschkulisse, zum Beispiel im Restaurant, können Sie Gesprächen nur schwer folgen
  • Familienmitglieder oder Nachbarn beschweren sich über den lauten Fernseher

Machen sich diese Anzeichen häufiger bemerkbar, sollten Sie eine HNO-Praxis aufsuchen und Ihre Hörfähigkeit ärztlich untersuchen lassen.

Alltagshilfen für hörgeschädigte Personen finden Sie bei Orbisana

Wie Sie Schwerhörigkeit bzw. Altersschwerhörigkeit vorbeugen können

Das Gehör wird durch laute Geräusche über Jahre belastet – beispielsweise durch Kopfhörer mit zu lauter Musik, bei Konzerten, in der Disco, beim Heimwerken oder an lauten Arbeitsplätzen. Schwerhörigkeit können Sie vorbeugen, indem Sie vorbeugend handeln – und in einer lauten Umgebung beispielsweise einen Gehörschutz oder Ohrenstöpsel tragen.

Ist das Gehör erst einmal beschädigt, werden Sie ohne Hilfsmittel nicht mehr besser hören. Je nach Schweregrad der Schwerhörigkeit sind verschiedene Behandlungen möglich. Beispielsweise können Sie sich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ein Hörgerät verschreiben lassen. Bei einer starken Hörminderung könnte ein Cochlea-Implantat die Hörfähigkeit wieder herstellen.

Bei einer milden Schwerhörigkeit können Hörverstärker zum Einsatz kommen. Andere Alltagshilfen wie TV-Kopfhörer, Funk-Türklingeln und Lichtsignalanlagen können außerdem den Alltag erleichtern – letztere insbesondere, wenn es sich um eine starke und sehr starke Schwerhörigkeit handelt.

Bei Orbisana finden Sie viele Alltagshilfen und Hörverstärker für hörgeschädigte Personen. Stöbern Sie jetzt in unserem Sortiment und erleichtern Sie Ihren Alltag.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren: