Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor einem Jahr

Hausschuhe für Damen und Herren

4.5Sterne
(2)

Spätestens wenn die Tage kürzer und die Nächte kälter werden, sind Hausschuhe wieder unsere täglichen Begleiter. Warum Hausschuhe nicht nur Gemütlichkeit, sondern auch Sicherheit schenken und weitere Fakten rund um die Pantoffeln lesen Sie hier.

| Inhalt |

Damen-Hausschuh, Unisex-Pantoffel oder Herrenslipper – geht es nicht auch Barfuß?

Welche Hausschuhe für Damen beziehungsweise Herren eignen sich für mich?

Welcher Hausschuh eignet sich für Senioren oder Menschen mit Mobilitätseinschränkungen?

Hausschuhe für Damen und Herren in Ihrer Größe von ORBISANA

Damen-Hausschuh, Unisex-Pantoffel oder Herrenslipper – geht es nicht auch Barfuß?

Hausschuhe für Damen und Herren versprechen Gemütlichkeit und Wärme – Socken aber auch. Warum sollten Sie dennoch Hausschuhe bevorzugen? Ganz einfach: Während Socken wärmen, bieten Hausschuhe durch die feste Sohle und das Obermaterial nicht nur Wärme, sondern auch einen besseren Halt.

Die weiche Sohle der Pantoffeln schmiegt sich an müde Füße, das Gummiprofil schützt vor dem Ausrutschen auf glatten Böden. Der Schaft – wie die „Schale“ des Schuhs bezeichnet wird – schützt vor Schmutz und hält die Wärme am Fuß. Je nach Form und Material des Schafts, kann dieser den Füßen auch zusätzlichen Halt geben.

Welche Hausschuhe für Damen beziehungsweise Herren eignen sich für mich?

Pantoffeln, Slipper, Puschen aus Wolle, Leder oder Kunststoff? Bei diesen vielen Optionen fragen Sie sich zurecht: Welcher Hausschuh-Typ ist der Richtige? Welche Hausschuhe für Damen oder Herren erhöhen wirklich den Komfort und meine Sicherheit?

Das sind die verschiedenen Hausschuharten und Ihre Vor- und Nachteile:

  • Pantoffeln: Sprechen wir von Pantoffeln, meinen wir in der Regel Hausschuhe oder Slipper. Eine einfache Variante sind Filzpantoffeln, deren Sohle und Obermaterial aus Filz bestehen.
  • Hüttenschuhe: Hüttenschuhe für Damen und Herren bestehen oft aus Filz und einer weichen Gummi- oder Ledersohle. Durch den geschlossenen Schaft wärmen sie die Füße sehr gut. Allerdings halten Sie nicht so lange und bieten dem Fuß keinen zusätzlichen Halt.
  • Klett-Hausschuhe: Bei Senioren sind Klett-Hausschuhe sehr beliebt. Diese Hausschuhe für Damen und Herren bestehen aus einem dünnen Außenmaterial und einer festen Gummisohle. Da sie wie Halbschuhe an der Ferse etwas höher abschließen, bieten sie einen guten Halt. Der breite Klettverschluss erleichtert das An- und Ausziehen.
  • Slipper: Slipper sind an den Zehen geschlossen und an den Fersen offen. Sie bestehen aus einem weichen Stoff mit einer weichen Sohle. Ein Gummiprofil macht die Slipper rutschfest. Sie sind einfach über den Fuß ziehbar, bieten aber keinen zusätzlichen Halt an den Fersen.
  • Puschen: Wer das anschmiegsame Tragegefühl von warmen Socken bevorzugt, sich jedoch eine rutschfestere Sohle wünscht, sollte sich für Puschen entscheiden. Sie bestehen aus einem elastischen Außenmaterial, dass den Fuß umschließt und einer dünnen Gummisohle. Das An- und Ausziehen ist durch den elastischen Rand für Menschen mit Einschränkungen jedoch nicht ganz einfach.
  • Clogs: Traditionell werden Clogs mit einer Holzsohle gefertigt. Leichter und moderner sind Modelle aus Kunststoff oder Leder mit einer festen Gummisohle. Sie haben eine große Öffnung am Schaft, was das Hineinschlüpfen erleichtert. Da die Ferse geschlossen ist, bieten sie mehr Halt als Slipper.

Als Materialien für Hausschuhe für Damen und Herren kommen meist Leder, Kunststoff, Wolle und Filz zum Einsatz. Diese Materialien unterscheiden sich durch ihre Festigkeit, Atmungsaktivität und Wärmeeigenschaften. Lammfell Hausschuhe haben beispielsweise gute Wärmeeigenschaften, während Hausschuhe aus Leder einen festeren Halt bieten.

Hausschuhe für Damen und Herren in Ihrer Größe von ORBISANA

Welcher Hausschuh eignet sich für Senioren oder Menschen mit Mobilitätseinschränkungen?

Nicht jeder Hausschuh für Damen oder Herren eignet sich für Sie, wenn Sie sich nicht mehr so sicher auf den Füßen fühlen. Ein Hausschuh, der Ihre Sicherheit im Haushalt erhöhen soll, sollte folgenden Kriterien erfüllen:

  • Ein rutschfestes Profil
  • Eine flache Sohle, die weder zu weich noch zu fest ist
  • Eine geschlossene Ferse
  • Ein Klettverschluss oder eine große Öffnung
  • Eine große Zehenbox
  • Eine gute Passform
  • Ein weiches Fußbett
  • Ein wärmender Schaft
  • Waschbar mit wechselbaren Einlagen

Die geschlossene Ferse verhindert, dass der Fuß aus dem Hausschuh rutschen kann. Ein rutschfestes Profil – meist aus Gummi – erhöht dagegen die Sicherheit auf glatten Laminatböden oder Fliesen. Eine flache Sohle verhindert die Gefahr des Stolperns.

Sind Sie weiche Sohlen bei Straßenschuhen gewöhnt, dann sollten Sie auch einen Hausschuh mit weicher Sohle auswählen. Kann der Schuh weit geöffnet und einfach durch einen Klettverschluss geschlossen werden, erleichtert das vor allem im Alter das selbstständige An- und Ausziehen.

Wichtig für den Komfort und die Fußgesundheit ist eine ergonomische Zehenbox: Die meisten herkömmlichen Schuhe drücken die Zehen in eine unnatürliche Position. Eine breite Zehenbox gibt den Zehen dagegen Platz sich natürlich zu spreizen.

Das erhöht den sicheren Stand und verringert den Druck auf Zehen und Knochen – besonders empfehlenswert bei Hallux valgus. Im Inneren sollte der Schuh außerdem keine störenden Nähte haben. Bei der empfindlichen Haut von Diabetikern kann das schnell zu Reizungen führen.

Nicht zuletzt sollten Hausschuhe für Damen oder Herren natürlich auch bequem sein und wärmen. Slipper mit einer Gelschicht im Fußbett versprechen beispielsweise mehr Komfort für die Füße und eine Entlastung der Gelenke, Hausschuhe aus Schurwolle wärmen frierende Füße. Sind die Hausschuhe noch dazu waschbar und können Einlagen einfach gewechselt werden, bleiben sie lange hygienisch und schön.

Wir wünschen Ihnen wohlig warme Füße und einen sicheren Halt in Ihren Lieblings-Hausschuhen.

Jetzt Ihr Herzinfarktrisiko senken
Bestimmen Sie auf Basis der Daten der PROCAM-Studie Ihr Herzinfarktrisiko und erfahren Sie, wie Sie Ihre Herzgesundheit aktiv unterstützen können.
Zum kostenlosen Test