Wir verwenden Cookies, die für die ordnungsgemäße Bereitstellung unseres Webseitenangebots zwingend erforderlich sind. Mit Klick auf "Einverstanden" setzen wir zusätzlich Cookies und Dienste von Drittanbietern ein, um unser Angebot durch Analyse des Nutzungsverhaltens zu optimieren, um Nutzungsprofile zu erstellen, interessenbezogene Werbung anzuzeigen, sowie die Webseiten-Performance zu verbessern. Ihre Einwilligung können Sie jederzeit durch erneuten Aufruf dieses Cookie-Banners am Ende der Webseite widerrufen. Weitere Informationen und Einzelheiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Einverstanden
Nur funktionale Cookies
vor einem Jahr

Wecker kaufen

4.5Sterne
(3)

Wenn Sie der Wecker morgens unsanft aus dem Schlaf reißt, gibt es nur einen Trost: Sie sind nicht allein. Rund ein Drittel aller Deutschen kommt nicht ohne den Wachmacher aus dem Bett. Doch Wecker ist längst nicht mehr gleich Wecker. Mit den raffiniertesten Zusatzfunktionen kann der kleine Alltagshelfer inzwischen dienen. Doch keine Sorge: Wir verraten Ihnen, wie Sie genau den Wecker kaufen, der am besten zu Ihren Schlafbedürfnissen passt.

Wecker kaufen: Auf das Modell kommt es an

Vibration, Licht oder doch die Morgenshow des Lieblingsradiosenders – wie wachen Sie morgens am liebsten auf? Wissen Sie es selbst noch nicht so genau, lohnt sich ein Blick auf unsere Wecker-Übersicht.

Wecker mit Vibrationsalarm – Wachmacher für Genießer

Ursprünglich waren Wecker mit Vibrationsalarm für Schwerhörige oder Gehörlose gedacht. Doch mittlerweile lässt sich morgens auch das beste Gehör gerne von einem sanften Vibrieren wecken. Doch was ist eigentlich das Erfolgsgeheimnis des Vibrationsweckers?

  • Angenehmes Erwachen: Oft rüttelt Sie der Vibrationsalarm sanfter aus dem Schlaf als ein grelles Piepsen. Auch der Partner neben Ihnen im Bett fühlt sich weniger von dem Alarm gestört.
  • Keine halben Sachen: Selbst im Tiefschlaf holt Sie der Vibrationswecker ins Hier und Jetzt zurück.

Doch das Vibrieren hat auch seine Schattenseiten:

  • Tragen Sie den Wecker nicht direkt am Körper oder zumindest nicht in unmittelbarer Nähe, könnten Sie mit etwas Pech verschlafen.
  • Vibrationswecker verschlingen mehr Strom als Analog- und Digitalwecker.
  • Die günstigsten sind Vibrationswecker auch nicht gerade.

Lichtwecker – Wachmacher für Sonnenanbeter und Morgenmuffel

Jeder Morgen ist für Sie ein Kampf? Warum versuchen Sie es dann nicht mit einem Lichtwecker? Sein Schlüssel zum entspannten Aufstehen: Er holt Sie nicht aus dem Tiefschlaf, sondern aus einer Leichtschlafphase. Denn beim Lichtwecker ist der Name Programm: Ist es Zeit zum Aufstehen, holen Sie angenehme Lichteffekte aus Ihren Träumen zurück.

Einige Modelle ahmen sogar einen Sonnenaufgang für Sie nach – aus gutem Grund. Wenn sich die integrierte Lampe langsam und gemächlich erhellt, fällt der Start in den Tag gleich leichter. Wer gerne auf Nummer sicher geht, entscheidet sich für einen Lichtwecker mit zusätzlichen Weck-Tönen. Selbst Naturgeräusche wie Vogelgesang und Wellenrauschen sind möglich. Doch die Lichteffekte haben auch ihre Nachteile:

  • Schlafmaskenträger bekommen nichts von dem Sonnenaufgang in Ihrem Schlafzimmer mit.
  • Nicht jeder lässt sich von ein wenig Licht gleich aus dem Schlaf rütteln. Manche verschlafen den künstlichen Sonnenaufgang einfach.
  • Unauffällig geht anders: Auch der Partner neben Ihnen bekommt das helle Morgenritual zu spüren.

Radiowecker – Wachmacher für Tiefschläfer und Musikliebhaber

Wer morgens nur schwer in die Gänge kommt, sollte sich einen Radiowecker kaufen. Der Grund: Werden Sie stets von demselben Ton geweckt, gewöhnen Sie sich langsam daran. Schlimmstenfalls überschlafen Sie ihn einfach. Beim Radiowecker kann Ihnen das nicht passieren. Fünfmal in der Woche zufällig derselbe Ton – sehr unwahrscheinlich. So ist der Radiowecker erste Wahl für Tiefschläfer. Auch der guten Laune hilft er auf die Sprünge. Wer zu seinem Lieblingshit erwacht, startet doch gleich lieber in den Tag.

Übrigens: Auch die Zeitungslektüre können Sie sich mit einem Radiowecker sparen. Schon im Bett haben Sie sich über die „Breaking News“ des Tages informiert.

Funkwecker – Wachmacher für Minimalisten

Wollen Sie morgens einfach nur schnell und unkompliziert aus dem Bett geklingelt werden, greifen Sie zum Funkwecker. Der klassische Wecker ist zwar digital, doch auch als analoger Wecker ist er erhältlich. Der große Vorteil: Die Uhrzeit stellt sich automatisch ein. Per Funk ist der Wachmacher jederzeit punktgenau über die aktuelle Tageszeit informiert.

Selbst die Zeitumstellung macht er von ganz allein. So stehen Sie im Sommer nie mehr zur Winterzeit auf. Um die Zeitzone kümmert er sich ebenfalls. Nicht umsonst ist der Funkwecker ein zuverlässiger Begleiter auf Reisen.

Analoger Wecker – Wachmacher für Nostalgiker

Lassen Sie sich gerne von einem echten Klassiker wecken, legen Sie sich am besten einen analogen Wecker zu. Pünktlich zur vereinbarten Uhrzeit klingelt er Sie morgens aus dem Bett. Umdrehen und weiterschlafen ist bei dem lauten Getöse oft schwierig – vor allem beim lauten Schellen eines Doppelglockenweckers. Dafür ist der trendige Retro-Look allerdings ein echter Blickfang auf dem Nachttisch.

Gut in den Tag starten mit ORBISANA

Wecker kaufen: Darauf sollten Sie achten!

Egal, ob Sie sich einen Licht-, Radio- oder Funkwecker kaufen – ist das richtige Modell gefunden, geht es um die Feinheiten. Das zeichnet einen guten Wecker aus:

  • Lautstärke: Die Wecktöne dürfen nicht zu überhören sein.
  • Schlummerfunktion: Wer sich nach dem ersten Piepsen gerne noch einmal umdreht, tut sich mit der Schlummerfunktion einen Gefallen.
  • Nützliche Zusatzfunktionen: z.B. ansteigende Wecktöne für ein sanfteres Erwachen, unterschiedlich programmierbare Alarmzeiten für Werktage und Wochenenden, barometrische Wettervorhersage, Anzeige in verschiedenen Sprachen, ein Nachtlicht
  • Lange Laufzeiten (nicht, dass die Batterie oder der Akku nachts schlappmacht)
  • Tipps für den Seniorenwecker: großes, gut lesbares Display; große Tasten; sehr laute Töne; sensorisches Nachtlicht; Hintergrundbeleuchtung; nachtleuchtende Zeiger; sprechende Wecker bei Sehschwierigkeiten)

Egal welcher Weckertyp Sie sind, wir wünschen Ihnen einen guten Start in jeden Tag!

Jetzt Ihr Herzinfarktrisiko senken
Bestimmen Sie auf Basis der Daten der PROCAM-Studie Ihr Herzinfarktrisiko und erfahren Sie, wie Sie Ihre Herzgesundheit aktiv unterstützen können.
Zum kostenlosen Test